Jugendfußball Corona Aktuelles: Pause geht weiter

Aufgrund der aktuellen Bewertung der COVID-19-Pandemie in Bayern hat der BFV letzte Woche angekündigt, dass Fussballtraining im Amateursport unter bestimmten Bedingungen erlaubt ist. Diese Nachricht wurde in den Medien berichtet. Es gibt auch Berichte über die Wiederaufnahme des Trainings einiger Mannschaften und Vereine. 

Hier ist die Situation in unserem Verein und in unseren Jugendmannschaften. Erstens: Die Entscheidung des BFVs, dass die Ligen erst im September wieder starten, ist nach wie vor gültig. Im Moment ist es noch ungewiss, wie die nächste Saison nach den Sommerferien aussehen wird, aber weitere Informationen werden folgen. Wir ziehen keine Freundschaftsspiele in Betracht, und wir erwarten keine Spiele vor September.

Wie angekündigt, ist das Training theoretisch vom BFV erlaubt, aber es gibt viele Bedingungen, Anforderungen und Empfehlungen. Erstens muss die Stadt/Kommune die Nutzung von Sportanlagen erlauben. Zweitens muss der Vereinsvorstand die Wiederaufnahme des Trainings genehmigen. Drittens gibt es viele Hygiene- und Distanzierungsbeschränkungen für das Training selbst. Zum Beispiel: keine Übungen mit Gegner, immer 1,5 Meter Abstand, nur in Gruppen von 5 oder weniger, Desinfektion aller Trainingsmaterialien, keine Einwürfe oder Kopfbälle usw. Diese Anforderungen würden unseren ehrenamtlichen Trainern viel Arbeit verursachen und schränken den Spaß und die Effektivität des Trainings ein.

Unser Vorstand hat beschlossen, dass alle Einrichtungen des DJK-TSV Kersbach weiterhin geschlossen bleiben – kein Training. Für die Mannschaften in der Spielgemeinschaft haben die jeweiligen Vereine ähnliche Entscheidungen getroffen. Keine der Jugendmannschaften wird zu diesem Zeitpunkt das Training wieder aufnehmen. Ich werde die Trainer in den nächsten Wochen auf dem Laufenden halten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir hoffen, dass alle gesund bleiben und wir freuen uns darauf, alle irgendwann einmal auf dem Spielfeld wieder zu sehen.